Gasthaus Schwierking

Gasthaus Schwierking vermutlich vor dem 1. Weltkrieg

Rehden, Nienburger Str. 1 (ehemals Rehden Nr. 60)

Gründung und Gastwirte

Der Hof Schwierking wird 1461 erstmals urkundlich erwähnt und gehört damit zu den ältesten Höfen in der Gemeinde Rehden. 1560 wird der Halberbe Dietrich Schwierking als Besitzer genannt. Seit dieser Zeit ist der Hof im Familienbesitz.

1846 wird ein neues Gebäude errichtet. Die Gründung der Gaststätte erfolgte vermutlich im Zusammenhang mit dem Neubau. Dieses Gründungsjahr der Gaststätte ist wahrscheinlich und wird durch ein Schreiben der Gemeinde Rehden vom Juni 1967 [1] gestützt.

[1] Die Gemeinde Rehden bescheinigt, dass "im Hause Otto Schwierking seit über 100 Jahren eine Gastwirtschaft betrieben wurde".

Ausstattung und Nutzung

Gasthaus Schwierking im Jahre 2015, Foto: Plaggemeyer

Seit Anfang der 1950er Jahre wurde von den Sparkassen und Volksbanken der Spargedanke aktiviert. In vielen Gaststätten wurden Sparschränke aufgehängt und Sparclubs gegründet. Einmal pro Woche trafen sich die Sparer in der Gaststätte, um ihr Sparfach zu "füllen". Eine besondere Gründung war der "Hermann-Schwierking-Club", den Jugendliche aus Rehden zu Ehren ihres Gastwirtes ins Leben riefen.

Kultveranstaltung

Innenansicht der Gaststube 2018, Foto: Plaggemeyer

Am 01. Januar eines jeden Jahres kamen viele Gäste, die Silvester gefeiert hatten, auf dem Heimweg morgens gegen 6.00 Uhr in die Gaststätte. Das neue Jahr wurde mit einem besonderen Getränk - frische Kuhmilch angereichert mit einem Kräuterlikör – begrüßt und im Laufe des Vormittags der "Sack zu gemacht".